Home Betreutes
Wohnen
  Team Partizipation

JWG


Das Angebot (Intensiv- und Regelleistung) richtet sich vorrangig an Jugendliche und junge Erwachsen ab 15 Jahren zur Vorbereitung einer selbständigen Lebensführung. Die anvisierte Verweildauer eines Jugendlichen / jungen Erwachsenen in der Einrichtung liegt entsprechend zwischen ein und zwei Jahren, in denen bedarfsorientierte Betreuungsdichten zwischen 12 und 18 Std. / Woche zur Verfügung stehen. In den Jugendwohngemeinschaften leben mindestens drei, in der Regel aber nicht mehr als sechs Jugendliche und junge Erwachsene zusammen. Aufnahmen sind in Einzelfällen ab einem Alter von 15 Jahren möglich, erfolgen aber meistens erst ab 16 Jahren. Ein wesentliches Merkmal dieser Hilfeform ist die flexible, bedarfsorientierte Betreuung, die nur stundenweise erfolgt (keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung im Schichtdienst) und das Zusammenleben mit anderen Jugendlichen / jungen Erwachsenen in einer Wohngemeinschaft.

Junge Menschen, die in einer JWG leben möchten, sollten bereits ein Mindestmaß an Selbständigkeit entwickelt haben. Eine Eigenverantwortung in Bezug auf Verstehen und Einhaltung grundlegender Regeln des Zusammenlebens in der Wohngemeinschaft (z.B. Verzicht auf Gewalt und Drogen, sowie die Bereitschaft zu Schulbesuch und / oder Ausbildungsteilnahme) sollte deutlich erkennbar sein. Auch die Fähigkeit zur Bewältigung lebenspraktischer Dinge, wie Haushalt, Aufstehen usw., sollte vorhanden sein. Ferner ist die Bereitschaft auf ein Leben in der Gruppe und die damit verbundene Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit anderen unausweichlich. Eine akute Suchtproblematik, eine schwerwiegende psychische Erkrankung oder eine geistige Behinderung schließen eine Aufnahme aus.




nach oben